Startseite » 2016 » Februar

Archiv für den Monat Februar 2016

Die böse Macht Ukraine tötet seine Kinder und den Rest der freiheitlichen Gedanken in Europa

Diesen französischen Film sollte man unbedingt ansehen, auch wenn er 54 Minuten lang ist.

Stimme Donbass

Beantworten sie bitte, sich selbst die Frage:
Warum wollte die Ukrainische Regierung Frankreich zwingen, dass der Sender diesen Film nicht ausstrahlte?
Wenn sie die Antwort kennen, dann Helfen sie bitte voicedonbass, dass dieser Film ins deutsche Fernsehen kommt.
( Wir teilen noch mit, wie sie helfen können)

film

Einfach erst mal anschauen.
Man kann es nicht glauben und möchte sich eine bestimmte Stelle nochmal ansehen :        Zum Nachlesen sekundengenau als PDF Ukraine mit den Augen des ehrlichen französischen Journalisten gesehen russisch untertitelt
Weiterer Text folgt.

Wir wollen ja alle wissen, wie wir es schaffen, dass dieser Film ins deutsche Fernsehen kommt..

Ursprünglichen Post anzeigen

Das 2.Odessa ist schon geplant …

Das nachstehend zitierte Interview muss man nicht, kann man nicht kommentieren. Dieser menschenverachtende, perverse Text spricht gegen sich selbst so deutlich, wie es nur möglich ist.

Stimme Donbass

„Wenn die Watte ganz frech wird, veranstalten wir für sie ein 2. Odessa“…
Ukrainische Nationalisten nennen die Menschen des  Donbass und ganz Russland als Watte

„Если вата совсем осмелеет, мы устроим им вторую Одессу“ …

odessa17

Während sich Krim und Sewastopol unter dem Schutz der Schwarzmeerflotte in der Russischen Föderation befinden, finden in der Ukraine einfach unglaublich zynische Statements statt.

Und diese Statements macht nicht irgendein unbekannter Ukrojournalist radikal-nationalistischer Einstellung, sondern der „Bürgermeister des Lugansk-Bezirks“ von Poroschenko.

Neulich wurde ein Dialog zwischen dem „Bürgermeister des Lugansk-Bezirks“ Grigorij Tuka und Taras Pawlenko, der professionelle Streiche im Internet treibt, zur Schau gestellt. Wie Pawlenko selbst berichtet, hat er sich Grigorij Borisowitsch als ein Journalist irgendeiner Zeitung vorgestellt und den „Bürgermeister“ zum Gespräch über seine Pläne bewegt. Danach wurde der Dialog als Screenshots aufgenommen und in Russisch übersetzt (da das Gespräch auf Ukrainisch geführt wurde).

Ich erinnere, dass Grigorij Tuka sich mehrmals erlaubt hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 565 weitere Wörter